Gute Reise - Home

Drei Tage in Paris

Januar 5th, 2010

Wer Paris besucht, muss natürlich auch mal den Eiffelturm besteigen – so auch wir! Unglaubliche Menschenmassen verteilten sich auf mehrere Warteschlangen zu den Pfeilern. „Ganz schlau“ reihten wir uns in die vermeintlich kürzeste (immer noch eine gute Stunde Wartezeit) mit dem Ergebnis, dass wir zur ersten und zweiten Plattform zu Fuß die Treppen hinauf mussten… Nach kurzem Ärger fanden wir jedoch, dass dies sicherlich die interessantere Alternative im Vergleich zur Liftfahrt sei.

Ein gemütlicher Aufstieg in einem Turmfuß, der schon tolle Aussichten auf die Stadt und beeindruckende Einblicke in die Architektur des Eiffelturmes gewährt, sowie entspanntes Umrunden auf erster und zweiter Plattform (auf denen sich auch Restaurants und Cafes befinden) machen diese Variante zu einer Empfehlung. Auf der zweiten Plattform treffen sich dann alle wieder, um die finalen Aufzüge zur Topplattform zu nehmen. Bereits die Fahrt im „offenen“ Lift auf 290 Meter Höhe (324 m mit Fahnenmast) lässt einem den Atem stocken. Der eindrucksvolle Blick aus der Vogelperspektive auf die Seine-Metropole lässt alle „Unannehmlichkeiten“ schnell vergessen; vor allem wenn bei Sonnenuntergang die Lichter in Paris angehen, ist der Ausblick großartig und ein einzigartiges Erlebnis.

Im Gegensatz zum Eiffelturm, wo es ausser für Gruppen keine Möglichkeit gibt, vorab Tickets zu reservieren, hier noch ein Tipp, um zumindest beim Louvre die Warteschlange zu vermeiden: es empfiehlt sich, vorher Tickets online zu reservieren, im Fremdenverkehrsbüro in der Nähe abzuholen und bequem über die Passage Richelieu einzutreten. So steht man Mona Lisa dann auch mit einem Lächeln gegenüber. 🙂

Die Champs-Elysees, „eingerahmt“ vom Arc de Triomphe und der Place de la Concorde (mit Riesenrad), der Mont Martre mit der Sacré Coeur sowie der Notre Dame zählen natürlich auch noch zu den Pflichtprogrammen in Paris. Mit der Metro kommt man zwar überall bequem hin, wir empfehlen jedoch, zu Fuß die Schönheit und Faszination der Straßen, Plätze und Gebäude zu erforschen und deren Glanz auf sich wirken zu lassen – man sieht einfach mehr!

Copyright © 2021 Gute Reise Tipps. All rights reserved.  Impressum  Datenschutz