Gute Reise - Home

Am 19. Juni geht es wieder los. In der “Arena di Verona” starten die 87. Opernfestspiele – anlässlich des 100. Geburtstages von Giuseppe Verdi (1813-1901) fand am 10. August 1913 erstmals eine Opernaufführung in der Arena statt. Den Auftakt des Spielplans 2009 bildet Bizet’s “Carmen”. Bis 30. August folgen die Opern “Aida”, “Turandot”, “Der Barbier von Sevilla” sowie “Tosca” (Spielplan siehe unter www.arena.it).

Im besterhaltenen Amphitheater aus römischer Zeit werden die Opernaufführungen zu einem überwältigenden Ereignis, in dem die Zuschauer zu Komparsen werden. Auf den unnumerierten Steinstufen der Kategorie “Gradinata” ist die Stimmung am ausgelassensten. Weinflaschen werden geöffnet, es wird gegessen und getuschelt. Und nicht selten singen die Besucher mit zu Verdis Gefangenenchor “Va Pensiero”, Norditaliens inoffizieller “Hymne”. Die prachtvollen Kostüme, die gigantische Kulisse, Chor, Sänger und Orchester bieten ein unvergleichliches Spektakel, dass man nie vergisst. Wenn es dann dunkel geworden ist, werden überall in dem riesigen Halbrund mitgebrachte Kerzen entzündet und tausend Lichter glitzern in der Nacht – ein grandioser Anblick. Eingebettet in einen Aufenthalt am Gardasee ist dies ein schöner Kurzurlaub.

Jetzt kommentieren

Copyright © 2019 Gute Reise. All rights reserved.  Impressum  Datenschutz