Gute Reise - Home

Die Termas Geometricas ist eine von vielen Thermen, die man in der Nähe des Lago Villaricca findet. Als wir zum ersten Mal die Fotos dieser Thermalquellen gesehen haben, stand es gleich fest: diese mussten auf unserer Chile-Reise unbedingt mit dabei sein.

Termas Geometricas

Wir waren dann im Januar hier und hatten einen bewölkten Tag mit etwas kühlerem Wetter ausgesucht. Nur wer will sich schon im Hochsommer bei über 30 Grad Lufttemperatur in eine Therme legen? 😉 Die toll angelegte Therme ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert. Die großzügige Anlage mitten im Dschungel ist ein kleines Paradies.

Rote Holzstege führen ca. 500 m in das kleine Tal hinein, durch das sich ein Bach schlängelt. Links und rechts davon befinden sich die wunderbar in die Landschaft integrierten 15 Becken aus Stein. Alle sind gefüllt mit Thermalwasser aus der Vulkanspalte gespeist, 35 – 45 Grad warm. In der Mitte des Weges fällt ein kleiner Wasserfall, ganz am Ende ein großer – beide um die 5 Grad kalt. Und zwischendrin immer kleine Blockhäuschen mit Umkleidekabinen (rot) und Toiletten (schwarz). An allen Becken steht jeweils auch ein kleines Holzschild, das die Wassertemperatur des jeweiligen Beckens anzeigt.
Rund herum sieht es so aus als wäre man in einem verzauberten Wald: überall ist es grün, von den Quellen steigen heiße Dämpfe empor und verleiht manchen Stellen ein mystisches Flair.
Hier kann man ordentlich entspannen und sollte sich dafür auch Zeit nehmen. Die gesamte Anlage bietet dazu noch ein tolles Naturerlebnis – wunderschön im Wald gelegen.

Wer in dieser Region durchkommt – von Pucon braucht man für die 80 km ca. 2 Stunden – und die Termas Geometricas nicht besucht, der versäumt definitiv etwas.

Jetzt kommentieren

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Copyright © 2019 Gute Reise. All rights reserved.  Impressum  Datenschutz