Gute Reise - Home

Neue alpine Highlights an der Alpspitze. Mit einem großen Fest feierte am Sonntag, den 4. Juli, die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG die Eröffnung ihrer neuen Erlebniswelt Garmisch-Classic. Am Vormittag wurden die zwei neuen Highlights feierlich eingeweiht. Der AlpspiX und der Gipfel-Erlebnisweg. Die beiden Stege der Aussichtsplattform AlpspiX stehen 13 m über dem Abgrund hervor und ermöglichen einen spektakulären Blick in Richtung Zugspitze und dem Höllental. Der Gipfel-Erlebnisweg ist ein 700 m langer und mit interessanten sowie kuriosen Information gespickter Rundkurs für die ganze Familie.

Rund 50 m oberhalb der Bergstation der Alpspitzbahn. Neben der Bergstation des Osterfelderkopf-Liftes ragen die beiden insgesamt je 24 m langen Stahlarme des AlpspiX 13 m über dem Nichts. Die anderen 11 m sind im Fels verankert. Allein die bis zu drei m breiten Stege der beiden Aussichtsplattformen bringen das Adrenalin in Wallung. Der Boden ist aus Gitterrost. Damit kann im Winter der Schnee durchfallen. Am Ende der Konstruktion erreichen die Besucher eine Glaswand. Hier haben sie dann einen sensationellen Blick auf die nahen Felswände, das Atem beraubende Bergpanorama und fast 1.000 m in die Tiefe Richtung Höllentalklamm.
Weitere Informationen zur Zugspitze und allen Bahnen und Liften der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG gibt es unter www.zugspitze.de.

Bildquellen: © Fotograf Lechner

Copyright © 2021 Gute Reise Tipps. All rights reserved.  Impressum  Datenschutz